and the Winner is…

Startseite/News/and the Winner is…

and the Winner is…

An der Gürbetaler Bierwanderung 2015 haben wir erstmals ein Bier-Rating durchgeführt.. Die teilnehmenden Bierwandererinnen und Bierwanderer konnten dabei ganz persönlich ihre jeweiligen Favoritenbiere wählen. Diesem Aufruf sind viele gefolgt und die haben fleissig ihre Bewertungen abgegeben. Am Schluss fiel die Entscheidung ganz knapp zu Gunsten der Burgdorfer Brauerei aus. Die Biere aus Burgdorf hatten zusammengezählt die meisten Stimmen erhalten. Wir gratulieren somit der Burgdorfer Brauerei sowie auch dem Gewinner des damit verbundenen Wettbewerbs, welcher demnächst persönlich kontaktiert wird. Gleichzeitig können wir voller Freude bereits heute bekannt geben, dass die Burgdorfer Brauerei auch in diesem Jahr an der Gürbetaler Bierwanderung vom 20. August 2016 teilnehmen wird! Nachfolgend werden nun nochmals die an der Bierwanderung präsentierten Biere aus Burgdorf vorgestellt.

Das Ersiger Bier: Für ein (b)rodelndes Hochgefühl

Die nahe bei Burgdorf gelegene Gemeinde Ersigen feierte ihr 750-jähriges Bestehen mit einem Dorffest und mit einer eigens errichteten Rodelbahn. Die Burgdorfer Gasthausbrauerei würdigte das Jubiläum mit einem speziellen Festbier.

Das Ersiger Bier präsentierte sich naturtrüb mit einer (an das Dorfwappen von Ersigen erinnernden) rot-goldenen Farbe und mit einer cremigen Schaumkrone. In der Nase erinnerte sein Geruch an Waldhonig und Malz. Die vollmundige, leichte Süsse wurde im Antrunk von einer dezenten Hopfenblume ergänzt, die im Abgang eine angenehme Bittere hinterlässt, bestens mit feinen Caramel-Noten harmoniert und zum Weitertrinken anregt.

Mit diesen gefälligen Eigenschaften weckt das Ersiger Bier schon heute die Vorfreude auf die Festtage und vermittelt ein (b)rodelndes Hochgefühl.

Ausgezeichnet:
Bestes Ersiger seit 750 Jahren

Name: Ersiger Bier
Brauart: Untergärig
Stammwürze: 13,5 %
Alkoholgehalt: 5,5 % vol
Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
Saison: Sommer 2015

 

Ein Klassiker, von dem man mehr will

Was macht einen Klassiker aus? Ist es, wie in der Literatur, seine zeitlose Bedeutung? Design gepaart mit vollendeter Technologie wie im Autobau? Oder Emotionen wie im Radsport?

Was macht das Helle zu unserem Klassiker? Ist es seine milde, nicht zu grosse, rasch abklingende Bittere? Ist es die Ausgewogenheit von vier verschiedenen, perfekt aufeinander abgestimmten Malzsorten? Ist es die in der Hopfenblume begründete unvergängliche Eleganz? Ist es seine Vollmundigkeit oder doch eher der Geschmack nach feinstem Aromahopfen?

Die Freunde – und auffallend vielen Freundinnen – des Hellen streiten sich noch heute über den bevorzugten Charakterzug des Bieres. Einigkeit herrscht indessen in einem Punkt: Das Burgdorfer Helle regt zum Weitertrinken an…

Name: Helles
Brauart: Untergärig
Stammwürze: 12,0 %
Alkoholgehalt: 4,9 % vol
Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
Saison: Ganzjährig

Alle Kraft aus dem Emmental

Wer ein Aemme bestellt, weil er es nicht kennt, sich unter seinem Namen aber etwas Leichtes und Klares vorstellt, mag überrascht sein: Das Bier ist von einer dunklen, bernsteinen Farbe. Die optisch so vermittelte Kraft bestätigt sich denn auch beim ersten Schluck: Das Aemme ist stark, fast schon ein wenig rustikal. Die ordentliche aromatische Malznote rührt von handverlesenen Caramelmalzen her.

Wie die Emme, die schon Gotthelf als gegensätzlich beschrieben hat, kennt aber auch das Bier eine andere Seite: Seine Bittere ist zurückhaltend, seine malzige Süsse leicht, sein Antrunk weich. Dieser spannende Gegensatz ist es dann auch, der dem Aemme so viele Freunde beschert hat, dass wir es – obwohl klassisches Winterbier – auch im Sommer anbieten.

Ausgezeichnet:
“Schweizer Bier des Jahres” Solothurner Biertage 2010

Name: Aemme
Brauart: Untergärig
Stammwürze: 12,8 %
Alkoholgehalt: 5,3 % vol
Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
Saison: Ganzjährig

Das Weizen: “Echt aufweizend” im Sommer

Es gibt kaum einen besseren Begleiter für heisse Sommertage und schwüle Frühlingsnächte, als unser Weizen: Es erwärmt Herzen und Bauchgegend, erfrischt aber Gaumen und Geist. Das typische Weizenaroma, die goldgelbe Farbe und die Fruchtigkeit des Bieres versprechen Sonne, Sommer, Siesta und Mussezeit. Der Weizenmalzanteil von 55% und fünf verschiedene Malzsorten machen das Weizen süffig und bekömmlich.

Der etwas höhere Kohlensäuregehalt und die leichte Hopfenblume geben dem Obergärigen indessen seine spritzige und erfrischende Note. Das mild gehopfte Burgdorfer Weizenbier macht Durst erst richtig schön: Es ist “echt aufweizend”, regt an und gibt Impulse für lange und aktive Sommernächte – nicht nur im Biergarten.

Name: Weizenbier
Brauart: Obergärig
Stammwürze: 12,8 %
Alkoholgehalt: 5,4 % vol
Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Hefe
Saison: Frühling /Sommer
Auszeichnungen: European Beer Star Bronze 2013

2016-01-16T17:43:14+00:00